Kraut-funding: Jetzt mein neues Taiwan-Buch vorbestellen und sparen

Dass im Rest der Welt zu wenig über Taiwan bekannt ist, wissen wir alle. Darum möchte ich ein neues Buch über Taiwan herausbringen.
Wer jetzt vorbestellt, sorgt nicht nur dafür, dass dieses Projekt zustande kommt - er kann auch Geld sparen.

“Crowdfunding” heißt es neudeutsch, wenn viele zusammenlegen, damit sich ein Projekt lohnt. Dafür gibt es ganz neu die Plattform krautreporter.de. Dort erfährt man mehr über meine Pläne, wie man sie unterstützen und sich ein Exemplar sichern kann:

http://www.krautreporter.de/taiwanbuch

Wie man dort auch im Video sieht, habe ich schon zwei weitere Taiwan-Bücher per print on demand veröffentlicht.
(Hier im Forum: https://www.forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=133&t=105380)

Mit “Geld sparen” meine ich: Buch (19,95 EUR) und Versand kosten bei späterer Eigenbestellung eines Exemplars 27,75 EUR nach Deutschland und 32,94 EUR nach Taiwan.
Wer jetzt bei krautreporter.de vorbestellt, zahlt 25 EUR oder weniger, je nach gewünschter Prämie.

Und ja: Ich bin mir klar darüber, dass 25 Euro für ein 40-seitiges Buch kein Schnäppchen sind. Wenn ich einen günstigeren Weg finde, solche spezialisierten Themen als Buch zu veröffentlichen, werde ich das gern machen. Momentan ist dies die beste Möglichkeit, die ich kenne. Um die Kosten zu drücken, hätte ich den Umfang auf 20 Seiten beschränken oder auf Farbdruck verzichten müssen, und das wäre auch keine gute Idee. Außerdem lässt sich auf 40 Seiten einiges unterbringen.

So ein Buch gibt ein schönes Geschenk ab, und es steht garantiert nicht in jedem Bücherregal. Ich zwinge niemanden, sich das Buch zuzulegen. Ich mache das auch bestimmt nicht, um reich zu werden, sondern weil das Thema mir was bedeutet.

Ich würde mich ganz einfach freuen, wenn es Euch das wert ist. Oder wenn Ihr es weitersagt.

Herzlichen Dank.

Denk an die Umwelt und mach ein Kindle ebook… fuer 2 euro kaufen es sich auch mehr leute…, besser noch mach ne digitale book app fürs ipad… das wär doch mal was

Ein eBook wird’s geben, wenn es auch das gedruckte Buch gibt. Also, wenn das Projekt gelingt. Gibt es übrigens auch schon für die bisherigen zwei Bücher. (Und die gedruckte Version von “Tschüß Deutschland, ni hao Taiwan” fand und findet deutlich mehr Anklang als das eBook.)

Die Taiwanische Blogpartei aka Ludigels Taiwan Formosablog ist dabei!

Der Fanblock der taiwanischen Blogpartei (und Al Ludigela) ist hiermit auch dabei. Macht sich sicher gut als Geschenk.

Ich hatte letztes Jahr nach einem Buch über Taiwan abseits der Reiseführer zum Verschenken gesucht, und nichts gefunden. Da war nicht viel zu finden außer natürlich historischem, ein paar scheinbar mittelprofessionellen Reiseberichten und einem Bildband, der damals noch nicht erschienen war und mittlerweile ist). Also gibt es eventuell eine Marktlücke für dieses Buch - ich bin gespannt!