Taiwanesen oder Taiwaner?

…diese Frage, die sich wohl nur im Deutschen stellt, lässt sich nicht mit Kriterien wie richtig oder falsch beantworten. Findet sogar der Duden.
Trotzdem versuche ich gerade, so etwas wie ein Stimmungsbild zu erheben. Bis Sonntag kann man abstimmen!
Hier entlang: intaiwan.de/2013/06/02/taiwa … aiwanesen/

Aber Vorsicht: Geht es nach einem Kommentar drüben bei Facebook, könnte die Antwort etwas über die politische Gesinnung aussagen…
facebook.com/taiwanreporter … omments=17
Zum Glück ist die Umfrage anonym.

Taiwaner, Taiwanerin, taiwanisch - klingt viel eleganter als die -esisch-Variante.

Ich finde, man sollte auch langsam von “Taipeh” abruecken, selbst wenn dies laut Duden noch die offizielle und einzige Schreibweise im Deutschen ist. Aber auch aus Peking ist irgendwann Beijing geworden und aus Tokio schleichend Tokyo. |
“Taipei” sieht besser aus und ist international weit verbreitet.

Wo ist denn aus Peking Beijing geworden und aus Tokio Tokyo? Ist mir noch nie aufgefallen, höchstens in irgendwelchen tollen Marketing-Abteilungen. In jeder seriösen Publikation wird Peking und Tokio verwendet.

Das einzige was sich so langsam wirklich verändert ist Schanghai->Shanghai.

Ich zitiere mal aus Wikipedia, das ist einfacher als Einzelnachweise zu suchen: "Die übliche deutsche Bezeichnung, auch im offiziellen Bereich, ist Peking, wobei auch Beijing zulässig ist. Tatsächlich ist seit einigen Jahren eine vermehrte Verwendung der Bezeichnung Beijing in den deutschen Medien aufgetreten."
Und “Tokyo” verwenden zumindest die dortige deutsche Botschaft, Goethe-Institut, Aussenhandelskammer etc…

“Taiwaner” hört sich respektvoller und an für mich, deswegen verwende ich es seit geraumer Zeit. “Taiwanese” klingt für mich altmodisch, etwas herablassend und nach Anglizismus - Aber natürlich ist es ebenfalls eine korrekte Schreibweise dem Duden nach.

[quote=“NeiHu”]Ich zitiere mal aus Wikipedia, das ist einfacher als Einzelnachweise zu suchen: "Die übliche deutsche Bezeichnung, auch im offiziellen Bereich, ist Peking, wobei auch Beijing zulässig ist. Tatsächlich ist seit einigen Jahren eine vermehrte Verwendung der Bezeichnung Beijing in den deutschen Medien aufgetreten."
Und “Tokyo” verwenden zumindest die dortige deutsche Botschaft, Goethe-Institut, Aussenhandelskammer etc…[/quote]

Ist mir noch nie aufgefallen. Ich will nicht ausschließen, dass nicht auch Beijing und Tokyo benutzt wird, aber im Allgemeinen kann ich der Aussage nicht zustimmen. Wenn das in den Medien zu treffen ist, sind das wahrscheinlich die gleichen Leute, die „Obama-Administration“ o.ä. schreiben.